Sachsenmeisterschaft u18 männlich – Lenard macht das schon

06.02.2018 05:24 von Tino Jautze

Am Sonntag den 28.01. fuhren die u18 Jungs zu ihrem ersten Spiel in dieser Saison. Als einzige Meldung aus dem Bezirk Ostsachsen war der VV Zittau 09 direkt gesetzt.

Mit Konrad(D), Lenard(MB) und Domenic(D/AA) waren nur drei der sechs u18 Spieler einsatzfähig. Verstärkt wurden sie durch die u16 Spieler Ben(Z), Nico(AA), Moritz(AA) und Heinrich (MB). Schmal war der Kader und auch die Erwartungen nach Sichtung der ersten Gegner.

Glücklich gelost, fand das erste Spiel gegen Stolpen statt. Der erste Satz lief super. Sichtlich verängstig durch unsere 2m Mitte Lenard fand der Bezirksmeister aus Dresden nicht ins Spiel, Satzgewinn 25 zu 10 für Zittau. Im zweiten Satz durchschaute der Gegner die Passverteilung (70% über Mitte) und hatte wirksame Lösungen parat. Zweite Auszeit Zittau bei 15 zu 20. Anweisung für Kapitän Ben war deutlich (alles über Lenard) und wurde gut umgesetzt. Heinrich schlug stark auf, Lenard entschied ab da an jeden Pass direkt im Gegnerfeld zu platzieren und setzte nebenbei noch zwei Killblocks gegen den Hauptangreifer des Gegners. BÄÄM 25 zu 23 VVZ, erstes Spiel gewonnen, Tagesziel eigentlich schon erreicht. So kann es weitergehen.

Zweites Gruppenspiel gegen LE Volleys aus Leipzig: Alle Spieler haben sich gut in das Spiel gearbeitet. Die AA trauten sich mehr im Angriff zu und waren auch entsprechend erfolgreich. Durch eine gute Teamleistung wurden ganz gut mitgehalten und immerhin 17 und 16 Punkte gegen die Leipziger geholt.

Als Zweitplatzierter stand nun das Gruppenspiel gegen den Führenden der anderen Staffel, VC Dresden an. Schon beim Einschlagen glänzte die Dresdner Auswahl. Im Spiel haben sie kurzen Prozess gemacht. Mit den Satzergebnissen -9  und -10 war das Spiel recht schnell auch wieder vorbei. Zu viel Wucht im Angriff, zu groß der Aufschlagdruck, da war nichts zu machen.

Im kleinen Finale trafen wir auf den Gastgeber die Kreisauswahl Vogtland. Im ersten Satz starteten wir mutig im Aufschlag, konzentriert in der Feldabwehr und durchschlagskräftig im Angriff. Im ersten Drittel führten wir. Nico und Moritz sicherten die sehr gute Annahme ab. Domenic sammelte mehr und mehr Punkte im Angriff, nachdem sich der Gegnerblock schon zu dritt gegen unsere Schnellangreifer formierte. Die körperlich überlegenen Gastgeber drehten aber noch den Satz zum 17 zu 25. Im letzten Satz war nochmal alles zu sehen: Aufsteiger von Heinrich, Ässer von Konrad, Killblock von Domenic, Hechtabwehr von Lenard und und und. Es wurde hart gekämpft, um noch eine kleine Chance auf die Bronzemedaille zu haben. Doch es sollte nicht sein, die Vogtlandauswahl entschied den Satz zu 21 für sich. Es blieb bei einen undankbaren 4ten Platz.

Trotzdem ist der Trainer zufrieden. Jeder hat über seinen Leistungsniveau gespielt und es wurde stets als Team agiert. Das noch etwas ungewohnte Ein- Zuspieler- System mit klassischen Diagonalangreifer funktionierte überraschend gut. (Außer einmal, als die Mitten sich im Spiel vertauscht haben, aber es wird vermutet, dass sie einfach die 3 min Spielunterbrechung benötigt haben, die zur Wiederherstellung der Aufstellung benötigt wurden… Bei der mehr als überdurchschnittlichen Häufigkeit der Pässe über Mitte durchaus verständlich!)

Vielen Dank an die Eltern und Brüder die zur Unterstützung sich mit uns auf den Weg gemacht haben.

Platzierungen:

  1. VC Dresden
  2. LE Volleys
  3. Vogtlandauswahl
  4. VV Zittau 09
  5. GSVE Delitzsch
  6. SG Langenwolmsdorf-Stolpen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Falk | 10.02.2018

4. Platz bei den Sachsenmeisterschaften. Daumen hoch und Glückwunsch Jungs!

Kommentar von LenNard | 07.02.2018

....und dann noch den Namen falsch schreiben!!!!

Kommentar von Dietmar | 07.02.2018

Glückwunsch zur sehr guten Platzierung! Schade, dass nicht alle U18-Spieler dabei waren. Sonst wäre vielleicht mehr drin gewesen und der Erfolg eures Trainers vor einigen Jahren in dieser Altersklasse wiederholt worden wäre!