Bezirksmeisterschaften U13-weiblich am 26. Januar 2020

von Falk Lindner

Am Ende wieder "el clasico"

Am Sonntag kamen insgesamt 10 U13-Mädchenteams in die Zittauer Hauptturnhalle, um den Bezirksmeister Ostsachsen in ihrer Altersklasse und die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft auszuspielen.

Dabei waren Mannschaften des MSV Bautzen 04, Herrnhuter Volleyfanten, ASV Rothenburg, TSG KW Boxberg Weißwasser, unseres VV Zittau 09 und ganz neu vom SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf.

Gespielt wurde in der Vorrunde Jeder-gegen-Jeden in zwei Staffeln, deren Besetzung durch Losen festgelegt wurde.

In der Staffel A trafen Herrnhut I, VVZ I, MSV Bautzen II, ASV Rothenburg und Weißwasser aufeinander. Die Staffel B setzte sich aus MSV Bautzen I, VVZ II, Herrnhut II, Mittelherwigsdorf und dem VVZ III zusammen.

In den Staffeln wurden folgende Platzierungen erreicht:

Staffel A     Staffel B  
1. VV Zittau I   1. Bautzen I
2. Weißwasser   2. Herrnhut II
3. ASV Rothenburg   3. VV Zittau II
4. Herrnhut I   4. Mittelherwigsdorf
5. MSV Bautzen II   5. VV Zittau III

 

In den beiden Halbfinals setzten sich VVZ I und Weißwasser gegen Herrnhut II und Bautzen I durch und qualifizierten sich damit für die Teilnahme zur Sachsenmeisterschaft der U-13-Mädchen.

Die Plätze 3 bis 5 der Staffeln spielten jeweils gegeneinander die Plätze 9, 7 und 5 aus. Die Verlierer der Halbfinals spielten den 3. Platz aus.

Zuletzt bekamen die Teams und zahlreichen Zuschauer den "el clasico" im ostsächsichen Jugendvolleyball zu sehen. Es kam zum Showdown zwischen der TSG Kraftwerk Boxberg Weißwasser und dem Volleyballverein Zittau 09 I. Ein immerwährend wiederkehrendes Duell zweier Vereinsmannschaften, welches über Generationen von Volleyballern aller Altersklassen hinweg seinen festen Bestandteil bei Meisterschaften hat.......

In zwei spannenden Sätzen lieferten sich die Mädchen einen steten Schlagabtausch, der beiden Trainern den letzten Nerv raubte. Doch die Mädchen aus dem Norden unseres Landkreises hatten am Ende doch die ruhigeren Nerven, die bessere Kondition, vielleicht auch die bessere Konzentration. Weißwasser, zuvor noch in der Vorrunde unseren Mädels unterlegen, gewann das Finale mit 25:20 und 25:21 und holte sich die Bezirksmeisterschaft.

 

Die Platzierungen:

1. TSG Kraftwerk Boxberg Weißwasser
2. VV Zittau 09 I
3. MSV Bautzen 04 I
4. Herrnhuter Volleyfanten II
5. ASV Rothenburg
6. VV Zittau 09 II
7. Herrnhuter Volleyfanten I
8. SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf
9. MSV Bautzen 04 II
10. VV Zittau 09 III

Vor der Siegerehrung wurden die Weißwasseraner Spielerinnen Fiene Jahnke als beste Annahmespielerin und Lina Mick als beste Zuspielerin ausgezeichnet. Die Ehrung als beste Angreiferin des Turniers erhielt die Zittauerin Helene Lindner. Die Auszeichnung wurde anhand von Stimmabgaben der teilnehmenden Trainer/Teams ermittelt. Glückwunsch an die ausgezeichneten Spielerinnen.

Ein großer Dank gilt von unserer Seite den Schiedsrichtern Lara, Heinrich, Emma, Lexi, Lea und Fabian! Ebenso danken wir unseren Damenmannschaften und U14-Jugendspielern für die Betreuung des Buffets sowie allen Familienangehörigen und Freunden für ihre Unterstützung!

 

VVZ I: Helene, Luci, Selma, Luise, Elise
VVZ II: Sophie, Stine, Paula, Felicitas, Nellie
VVZ III: Melina, Marie, Leila, Lilly, Klara

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.

* Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.