Punktspiel 1. Damen am 24.09.2022

von Susan Wünsche

Am Samstag den 24.9.2022 war es nun soweit, der erste Spieltag der Saison war gekommen. Der Weg zum ersten Spiel führte uns nach DD Coschütz.

Mit guter Laune, 8 Spielern und Trainer Falk machten wir uns auf den Weg zu alten Bekannten. In der Vergangenheit waren die Begegnungen der beiden Mannschaften meist auf Augenhöhe und oftmals hart umkämpft.

Vor allem war die Heimmannschaft meist die siegreiche. Aber dazu später mehr!

 

Die Spielvorbereitung war dieses Jahr so wie immer -  eigentlich viel zu kurz. So fuhren wir zwar motiviert, aber mit dem realistischen Ziel ein gutes Spiel zu absolvieren, aber nicht mit der Sicherheit einen Sieg holen zu können.

Wir wussten aus der Vergangenheit, dass Coschütz immer ein unbequemer Gegner sein kann.

So stand uns eine grüne Wand von 12 Spielerinnen an diesem Samstag gegenüber.

Beide Mannschaften starteten verhalten ins Spiel und so war es ein sehr ausgeglichener 1.Satz.

Wir waren noch nicht gut in der Bewegung, verschiedene Abläufe mussten erst wieder funktionieren und die Sicherheit fehlte. Aber auch unser Gegner hatte noch einige Probleme mit der Annahme und konnte somit keinen druckvollen Angriff ins Feld bringen.

So konnten sie ihr eigentlich druckvolles Spiel nicht aufs Parkett bringen. Wir waren dann immer 1-2 Punkte hinten.

Trainer Falk nutze alle taktischen Mittel, 2 Auszeiten und unseren Joker als "Wechselspieler des Tages" Jasmin.

Leider ging der 1.Satz trotzdem knapp an die Elbestädterinnnen mit 24:26.

Doch das sollte uns nicht aufhalten und so starteten wir stark in den 2.Satz und hatten eine kleine Führung, allerdings schaffte Coschütz den Anschluss und so verlief auch Satz 2 recht ausgeglichen. Nachdem Coschütz beim 17:17 eine Auszeit nahm knabberten sie immer mehr an unseren Punkten.

Beim 18:21 nahm Falk nochmal eine Auszeit und gab nochmal taktische Hinweise. Leider war Coschütz nun auf der Erfolgsspur und der Satz schien verloren. Jasmin wurde dann für Anja  auf der Diagonalposition eingewechselt. Da bewies Falk ein glückliches Händchen. Sie war an fast jedem Ballwechsel beteiligt und in der Feldabwehr hellwach.

Auch Dani,unser Kapitän, nahm Fahrt auf und versenkte jeden Ball im gegnerischen Feld. Schon im Satz davor hatte man oft das Gefühl, irgendwo sei ein Magnet, weil jeder Ball sicher den Weg am Block vorbei ins Feld fand. Unglaublich aber war: Wir entscheiden den 2. Satz mit 26:24 für uns durch eine Aufschlagserie von Jasmin und einer super Mannschaftsleistung.

Im 3.Satz waren die Dresdnerinnen wahrscheinlich durch den verlorenen 2.Satz so von der Rolle, dass nicht viel zusammenlief.

Wir ließen die Chance nicht liegen und holten uns dann auch diesen Satz mit einem deutlichen 25:12.

Nun war natürlich die Ansage „wir holen uns Satz 4 und damit den 3:1 Sieg“. Aber da hatten wir die Rechnung ohne die Coschützerinnen gemacht und vielleicht waren wir nicht konsequent genug.

Somit stand am Ende von Satz 4 ein enges 23:25 als Ergebnis.

So musste nun der Tiebreak entscheiden. Bei der Wahl nahm die Schiedsrichterin beide Kapitäne zusammen und teilte mit, dass sie sich auf einen spannenden 5 Satz freue.

Coschütz hatte wohl schlechte Erinnerungen an unsere Begegnungen und teilte diese Freude wohl nicht. Etwas nervös starteten wir hinein, aber es blieb ausgeglichen bis wir auf 5:7 etwas davon zogen. Nach der Auszeit kämpfte sich Coschütz wieder heran und beim 8:7 wurden dann schließlich die Seiten gewechselt.

Die Mädels auf der anderen Seite fanden dann mit ihren harten Linienangriffen und mit viel Übersicht nun immer öfter in unser Feld und erreichten die Führung mit 10:13. Unsere 2. Auszeit zeigte wohl Wirkung und der Aufschlag ging ins Netz -  „Trainerpunkt“. Dann war es Nicole, die uns mit ihren starken Aufschlägen im Rennen hielt und uns immer weiter heran führte. Die Mannschaft kämpfte um jeden Ball. Wir zwangen die Trainerin auf der anderen Seite zur Auszeit beim 12:13.

Nicole behielt die Nerven und setzte unsere Kontrahentinnen weiter mit druckvollen Aufschlägen unter Druck, somit konnten nur Dankebälle den Weg zu uns finden. Den Schlusspunkt setzte ein Fehler von Coschütz, der Ball im Netz und am Boden und "Hier regiert der VVZ!" erklang der Jubel.

Ein unglaublicher Sieg, der so nicht zu erwarten war. Aber nach dieser Leistung der gesamten Mannschaft, wo man eigentlich Niemanden herausheben will völlig verdient.

 

Allen voran mit einer Topleistung über fast das gesamte Spiel und eine gute Führung durch unseren Kapitän Dani,

Super Aufschläge und mutige Aktionen trotz zurückliegender Verletzung von Nicole,

Jasmin als mutige Einwechselspielerin, die da war als sie gebraucht wurde, danke dafür,

unsere Lisa heute als Ersatzlibero (aber mehr als das) mit einer blitzschnellen Reaktion und traumsicherer Annahme,

Monika als Mittelblocker mit viel Erfahrung, Ruhe und Zuversicht,

Yvonne als Zuspieler mit Topleistung (schnell und präzise mit dem Gefühl für den richtigen Pass) und Julia, die jeden fast unmöglichen Ball am Netz druckvoll geschlagen hat.

 

Den Sieg widmeten wir unserer lieben Susi, die an diesem Tag Geburtstag hatte. Zu unserem Gesang klatschte die ganze Halle. Ein rundum gelungener 1.Punktspieltag.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.

* Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.